Autogenes Training

Warum heißt es eigentlich Autogenes Training?

„Autogen“ bedeutet „aus sich selbst entstanden“. Es geht im Autogenen Training also darum, eine einfache Form der Selbsthypnose zu erlernen, mit deren Hilfe durch das Vorstellen eines Körperzustandes das Erleben von Ruhe, Schwere und Wärme ausgelöst wird. Das Autogene Training ist eine anerkannte Form der Selbstentspannung. Eine innere Entspannung wird beim Autogenen Training durch einfache Formeln erreicht, die nur in Gedanken formuliert, aber nicht laut ausgesprochen werden. Nachweislich werden Stress, Nervosität, Schlafstörungen u.v.m. gelöst.

„Wir denken zu viel und fühlen zu wenig.“

Charlie Chaplin

Übungen und Formelsätze

In allen Übungen konzentrieren Sie sich auf die einzelnen Formelsätze und spüren deren Wirkung in Ihrem Körper nach. Das Autogene Training lässt sich leicht erlernen und ist gut im Alltag anwendbar. Sie können sich schnell und einfach in fast jedem Moment selbst beruhigen und entspannen.

Positive Auswirkungen

Durch regelmäßiges Training können Sie die Entspannung auch während der Schwangerschaft und Geburt abrufen und so mögliche Schwangerschafts- und Geburtsbeschwerden lindern. Stärken Sie durch Autogenes Training Ihr Wohlbefinden vor, während und auch nach der Geburt. Das Autogene Training ist wissenschaftlich-medizinisch gut untersucht und somit auch für Schwangere als Vorbereitung auf eine entspannte Schwangerschaft und Geburt sowie im Wochenbett geeignet.

Autogenes Training ist ein Bestandteil der Kunuma-Methode meiner Entspannungskurse in Geesthacht und für Aumühle, Bergedorf, Börnsen, Escheburg, Lauenburg, Marschacht, Reinbek, Tespe und Wentorf.

Kunuma – Kerstin Reinhardt

Schrittweise werden beim Autogenen Training folgende Übungen erlernt

  1. Ruhetönung
  2. Schwereübung
  3. Wärmeübung
  4. Atemübung
  5. Herzübung
  6. Sonnengeflecht-Übung
  7. Stirnübung

Kontraindikationen von Autogenem Training

Bei folgenden Erkrankungen sollte auf autogenes Training verzichtet werden

  • Schizophrenie
  • Psychosen
  • schwere Depression
  • Epilepsie
  • Tetanie
  • extrem niedriger Blutdruck

Halten Sie im Zweifelsfall bitte Rücksprache mit ihrem Arzt.

Kunuma-Autogenes Training

Kunuma-Autogenes Training

Anleitung
Erlernen
Formeln
Übungen

Hilft bei

Nervosität
Schlafstörung
Stress

Angebotene Kurse

„60 Minuten Zeit für mich“
„60 Minuten Zeit für mich“

Der Kurs passt zu Ihnen, wenn Sie im Alltag entspannt und gelassen sein möchten.

„Ich bin dann mal kurz weg“
„Ich bin dann mal kurz weg“

In diesen Kompaktkurs lernen Sie alle wichtigen Entspannungsübungen an nur einem Tag!

„Seele baumeln lassen“
„Seele baumeln lassen“

Sie nutzen zwei Nachmittage an einem Wochenende dazu, sich intensiv zu entspannen.

„60 Minuten Zeit für uns“
„60 Minuten Zeit für uns“

Der Kurs für Schwangere, die sich auf eine entspannte Geburt und die Zeit danach vorbereiten wollen.

„Ich bin dann mal länger weg“
„Ich bin dann mal länger weg“

In diesem fünfstündigen Workshop werden mehrere Entspannungstechniken an nur einem Tag ausprobiert.

„Seele länger baumeln lassen“
„Seele länger baumeln lassen“

Großer Wochenend-Workshop, je 5 Stunden an einem Samstag und Sonntag

Datenschutz-Einstellungen
Wenn Sie diese Webseite besuchen, werden Informationen als Cookies gespeichert. Hier können Sie die Cookie-Einstellungen ändern.