Progressive Muskelentspannung

Und wie funktioniert die Progressive Muskelentspannung?

Edmund Jacobsen, ein amerikanischer Arzt und Physiologe, hat Anfang des 20. Jahrhunderts beobachtet, dass Anspannungen der Muskulatur häufig im Zusammenhang mit Stress, Angstzuständen und innerer Unruhe auftraten. Daraus schloss er, dass die innere Anspannung auch zu muskulären Anspannungen führt.  Jacobsen folgerte, dass auch der umgekehrte Fall funktionieren müsste,  dass also muskuläre Entspannung auch zu einer inneren Entspannung führt. Die Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen war damit geboren und wurde bis heute immer weiterentwickelt.

Bei der von Jacobsen entwickelten Methode findet also ein Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung einzelner Bereiche der Skelettmuskulatur sowie das Nachspüren und Wahrnehmen des Unterschiedes statt. Der Körper wird voranschreitend, also progressiv nach und nach entspannt.

„Lernen Sie, sich bewusst zu entspannen, dann können Sie mit den alltäglichen Schwierigkeiten und Erkrankungen der modernen Zeit besser umgehen!“

Edmund Jacobsen

In Stresssituationen spannt unser Organismus nämlich sehr viele Muskeln an. Wenn die Muskeln nach dem Anspannen nicht das Signal zur Entspannung bekommen, dann bleibt eine Restverspannung. Bei der Progressiven Muskelentspannung werden daher nacheinander einzelne Muskelgruppen erst angespannt und wieder entspannt, wobei die Anspannungsphase etwa 5 bis 10 Sekunden dauert. Die Entspannungsphase folgt dann etwa doppelt so lang. Im Üben konzentrieren sich die Teilnehmer also auf die An- und Entspannung und entwickeln so eine besondere Wahrnehmung für ihren Körper.

Basismethode zur Entspannung

Die Progressive Muskelentspannung  ist leicht erlernbar und eignet sich deshalb sehr gut als Basismethode, auf der andere Entspannungsverfahren aufbauen können. Durch die wiederholten Übungen erlangen die Teilnehmer ein besseres Körpergefühl, sodass sie körperliche Erscheinungen wie Verspannungen und Anspannungen wahrnehmen können und so den Unterschied zwischen Anspannung und Entspannung spüren können. Die Methode kann von jedem zu jeder Zeit durchgeführt werden und Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Daher ist diese Methode die am häufigsten durchgeführte Entspannungsmethode, auch weil wissenschaftliche Ergebnisse positive Auswirkungen auf bereits bestehende gesundheitliche Beeinträchtigungen und in der Prävention von Krankheiten belegen.

Progressive Muskelentspannung ist ein Bestandteil der Kunuma-Methode  meiner Entspannungskurse in Geesthacht und für Aumühle, Bergedorf, Börnsen, Escheburg, Lauenburg, Marschacht, Reinbek, Tespe und Wentorf.

Kunuma – Kerstin Reinhardt

Die 16 Muskelgruppen, die angesprochen werden

  1. Dominante Hand und dominanter Unterarm
  2. Dominanter Oberarm
  3. Nichtdominante Hand und nicht dominanter Unterarm
  4. Nichtdominanter Oberarm
  5. Stirn
  6. Obere Wangenpartie und Nase
  7. Untere Wangenpartie und Kiefer
  8. Nacken und Hals
  9. Brust, Schulter und obere Rückenpartie
  10. Bauchmuskulatur
  11. Dominanter Oberschenkel
  12. Dominanter Unterschenkel
  13. Dominanter Fuß
  14. Nichtdominanter Oberschenkel
  15. Nichtdominanter Unterschenkel
  16. Nichtdominanter Fuß

Bei folgenden Erkrankungen sollte auf PME verzichtet werden

  • Herzinsuffizienz
  • Myositis (Autoimmunerkrankung mit Entzündung der Muskeln)
  • Akutes Muskelrheuma
  • Akuter Bandscheibenvorfall
  • Lähmungen
  • Atemfunktionsstörungen
  • Akute Arthritis
  • Psychiatrische Erkrankungen wie Psychosen und Schizophrenie
  • Nach Operationen oder Verletzungen
Kunuma-Progressive Muskelentspannung

Progressive Muskelentspannung

Nach Jabosen
Zum Einschlafen
Übungen
Muskelrelaxation

Angebotene Kurse

„60 Minuten Zeit für mich”
„60 Minuten Zeit für mich”

Der Kurs passt zu Ihnen, wenn Sie im Alltag entspannt und gelassen sein möchten.

„Ich bin dann mal kurz weg“
„Ich bin dann mal kurz weg“

In diesen Kompaktkurs lernen Sie alle wichtigen Entspannungsübungen an nur einem Tag!

„Seele baumeln lassen“
„Seele baumeln lassen“

Sie nutzen zwei Nachmittage an einem Wochenende dazu, sich intensiv zu entspannen.

“60 Minuten Zeit für uns”
“60 Minuten Zeit für uns”

Der Kurs für Schwangere, die sich auf eine entspannte Geburt und die Zeit danach vorbereiten wollen.

“Ich bin dann mal länger weg”
“Ich bin dann mal länger weg”

In diesem fünfstündigen Workshop werden mehrere Entspannungstechniken an nur einem Tag ausprobiert.

„Seele länger baumeln lassen“
„Seele länger baumeln lassen“

Großer Wochenend-Workshop, je 5 Stunden an einem Samstag und Sonntag

Datenschutz-Einstellungen
Wenn Sie diese Webseite besuchen, werden Informationen als Cookies gespeichert. Hier können Sie die Cookie-Einstellungen ändern.